03   |   Relaunch Story

Relaunch der Website für den führenden Anbieter von Kontrollraum-Lösungen

JUNGMANN Systemtechnik (JST) ist der führende Anbieter von modernen Hightech-Kontrollräumen und Leitwarten in Deutschland. Im Jahr 2020 wurden die Kontrollraumspezialisten aus Buxtehude sogar mit der Auszeichnung „TOP 100 Innovationspreis“ gewürdigt – einem der bedeutendsten Preise für mittelständische Unternehmen.

Vor zwei Jahren begann die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen JST und den Freelancern von PRIMA LINE Berlin. In dieser Zeit hat sich der optische Auftritt der Firma JUNGMANN Systemtechnik GmbH & Co. KG grundlegend verändert. Angefangen mit dem Relaunch der Website bis zur Anpassung sämtlicher Web- und Druckvorlagen – alles wurde erneuert und optimiert. Der frische Look spiegelt jetzt die Innovationskraft und Kreativität des Unternehmens in allen Ebenen wider.

Website nach dem Relaunch - JST Jungmann Systemtechnik Website vor dem Relaunch - JST Jungmann Systemtechnik

Eindrucksvolle Statistiken auf der neuen Website von JST Einzigartiges Layout der neuen Website von JST

Relaunch der Website: Mehrere Monateintensiver Arbeit an über 200 Unterseiten

Die bestehende Website der Kontrollraumexperten wurde jahrelang liebevoll gepflegt. Mit der Zeit sah man ihr aber an, dass sie nicht mehr den aktuellen Webstandards entsprach. Auch optisch war sie in die Jahre gekommen. Nach gründlicher Überlegung entschied sich JST, einen Website-Relaunch zu wagen. Es folgte ein Screening verschiedener Anbieter und JST wählte für diese heikle Aufgabe das Webdesigner-Team von PRIMA LINE in Berlin aus. Das war der Startschuss einer intensiven und langfristigen Zusammenarbeit. Als PRIMA LINE die ersten Entwürfe der neuen Website lieferte, fasste JST den Entschluss, sämtliche Grafikaufgaben (Printdesign und Webdesign) komplett in die Hände von PRIMA LINE zu legen.

Die größte Herausforderung bei dem Relaunch der Website war, das bestehende, über Jahre ausgearbeitete Ranking in den Suchmaschinen nicht zu gefährden. Bei dieser Frage hat PRIMA LINE Hand in Hand mit den SEO-Profis von dskom Berlin zusammengearbeitet. Das Ergebnis war äußerst zufriedenstellend: Die neue Website hat nach der Online-Schaltung vor allem zielgerichteter für gewünschte Suchbegriffe gerankt und Traffic generiert, der deutlich besser konvertierte.

Individuelle Grafiken und Zeichnungen, die die Produkte von JST verständlich erklären

JUNGMANN bietet seinen Kunden komplexe technische Lösungen an. Die Anwendungen und Funktionen dieser Produkte und Komponenten verständlich zu erklären, war ebenfalls eine Aufgabe, die den Grafikdesignern von PRIMA LINE Berlin anvertraut wurde. Es sind anschauliche Illustrationen entstanden, die die Software- und Hardware-Angebote von JST eingängig erklären. Die Grafiken werden auf der Webseite, für Infoflyer und im „Praxisbuch der Kontrollräume“ verwendet. Im einheitlichem Stil gezeichnet, begleiten die Illustrationen alle Kommunikationsmittel der Firma JST im Kontrollraum-Markt.

Anschauliche Illustrationen für die neue Website von JST





Eindrucksvolle virtuelle 360° Touren durch die modernsten Kontrollräume Europas

PRIMA LINE Berlin bietet neben der Erstellung von Websites und dem Printdesign auch virtuelle 360° Touren an. Virtuelle Touren sind die eine perfekte Ergänzung für viele Webauftritte. Von der Idee zu virtuellen 360° Rundgängen durch die JST Kontrollräume war der Geschäftsführer von JST, Carsten Jungmann, sofort begeistert. Er erkannte darin die Möglichkeit, seinen potenziellen Kunden die eindrucksvollsten Kontrollräume Europas virtuell erleben zu lassen. Bisher arbeitete JST mit Portfolio-Bildern und eigenen Videos. Jetzt bekommt der Kunde einen Link zu den virtuellen 360° Rundgängen geschickt, dazu noch die 360° VR-Cardboard-Brille und das eindrucksvolle Erlebnis mit einem virtuellen 360° Rundgang durch den Kontrollraum beginnt.






360°-Panorama im Kontrollraumsimulator von JST

Professionelle Fotos, Image-Film und Erklärvideos

In Zusammenarbeit mit dem Fotografen Philipp Arnoldt sind zahlreiche beeindruckende Bilder von dem Kontrollraum-Simulator und den Mitarbeitern von JST entstanden. Diese Bilder vermitteln einen sympathischen und professionalen Eindruck und geben den Spirit der Firma exakt wieder. Unter der Regie von Philipp Arnoldt entstanden außerdem der neue JST-Image-Film, sowie zahlreiche kurze Erklärvideos, die die Lösungen von JST in ansprechender Form den interessierten Kunden näherbringen.






Das Ergebnis der Foto-Session ist beeindruckend und liefert attraktives Bildmaterial für zahlreiche Projekte:

JST Website: Eindrucksvolle Kontrollraum-Bilder nach den Website-Relaunch
JST-Website: Stimmungsvolle Team-Bilder nach dem Website-Relaunch
JST-Website: Stimmungsvolle Team-Bilder nach dem Website-Relaunch
JST Website: Darstellung des Teams auf der neuen Website
JST Website: Eindrucksvolle Kontrollraum-Bilder nach den Website-Relaunch
Neues Praxisbuch für Kontrollräume findet Platz auf der neuen Website von JST

Einheitliches Erscheinungsbild im Print-Design und der Außenwerbung

Als die neue Website fertig war, widmeten sich die Grafiker von PRIMA LINE Berlin einem weiteren, sehr umfangreichen Projekt: dem Katalog von JST.

Um inhaltlich in die Breite gehen zu können, wurde der alte Katalog in „Das große Praxisbuch der Kontrollräume“ umgetauft und um zahlreiche neue Kapitel erweitert. Neben der klassischen Vorstellung sämtlicher Produkte und Lösungen von JST, finden sich in dem Praxisbuch 20 Jahre Fachwissen in Form von zahlreichen Fachartikeln zum Thema moderne Kontrollraum-Technik und Sicherheit. Ergänzt wird das Werk durch detaillierte, hilfreiche Checklisten für alle, die einen neuen Kontrollraum planen. Darüber hinaus wurde die Firma JST in einem umfangreichen Bericht porträtiert – mit wichtigsten Kennzahlen, dem gelebten JST-Spirit, der Vorstellung des Teams und der Geschäftsführung.

„Das große Praxisbuch der Kontrollräume“ wurde erstmalig in Bremen beim Kongress für Monitoring und Kontrollraumtechnik ko:mon vorgestellt – einem etablierten Event für die Kontrollraum-Branche. Schnell wurde das beeindruckende Fachbuch zu der „Kontrollraum-Bibel“ erklärt, denn ein vergleichbares Werk gibt es bisher nicht am Markt.

Einblick in das neue Praxisbuch - Layout by PRIMA LINE Berlin
Das frische Design vom Praxisbuch für Kontrollräume - Layoutet durch PRIMA LINE Berlin
Moderner Messestand von JST - Designed by PRIMA LINE Berlin
Eindrucksvoller JST-Infoflyer - Designed by PRIMA LINE Berlin
Interview

Carsten Jungmann von JST Jungmann Systemtechnik im Interview: Werbeagentur oder Freelancer-Team? Warum weniger auch mehr ist. 






PRIMA LINE: Sie haben sich vor 2 Jahren dazu entschieden die Werbeagentur zu wechseln. Was waren Ihre konkreten Ziele und nach welchen Kriterien haben Sie den neuen Dienstleister ausgewählt?

Carsten Jungmann / JST: Unser konkretes Ziel war es, einen echten Profi für das Webdesign und den Relaunch unserer in die Jahre gekommenen Webseite zu finden. Die Webseite sollte nach dem Relaunch nicht nur gut aussehen, sie musste vor allem auch technisch perfekt funktionieren und Leistung bringen. Ich vergleiche das immer gern mit einem Auto. Es reicht nicht, wenn es von außen auf Hochglanz poliert ist und nur durch seine Optik für Ahs und Ohs sorgt. Wenn ich die Haube öffne, muss auch der Motor darunter in topp Zustand sein und 1a funktionieren. Das Gesamtpaket muss einfach stimmen. In Bezug auf unsere Webseite hatten wir ganz spezifische Anforderungen: responsives Webdesign, herausragende Google-Tauglichkeit, in allen Browsern und auf allen mobilen Endgeräten funktionierend, optimales SEO-Ranking, aktuelle Technologien und Features wie 360° Grad Ansichten für unsere Referenzen.

Um den passenden Dienstleister zu finden, haben wir eine Ausschreibung gemacht. Hier haben wir das Unternehmen JST Systemtechnik vorgestellt, den geplanten Umfang skizziert sowie die geplante Navigationsstruktur. Wichtig war uns dabei unsere Produktpalette und unsere Vielzahl an Referenzen optimal abzubilden und übersichtlich zu präsentieren. Was aufgrund der Menge keine leichte Aufgabe war.

PRIMA LINE hat uns mit einem sehr umfangreichen Angebotspaket positiv überrascht. Wir bekamen ein detailliertes Angebot über mehrere Seiten, dass wirklich alle unsere Fragen bereits beantwortet. Daran konnten wir sehen, dass Frau Tichnowetzki sich intensiv mit unserem Unternehmen und unseren Wünschen beschäftigt hat. Zu dem Angebot bekamen wir außerdem ein erstes Mock-Up (Demo) der zukünftigen Startseite, was uns direkt begeistert hat. Alles das hat dann unsere Entscheidung für PRIMA LINE leicht gemacht.

PRIMA LINE: PRIMA LINE ist ein Verbund von Freelancern, die gemeinsam und sehr erfolgreich schon viele Projekte mit Leben gefüllt haben. Die Experten tun sich projektweise zusammen, manche davon arbeiten im Homeoffice. Was waren Ihre anfänglichen Bedenken und wie sah dann die Realität aus? 

Carsten Jungmann / JST: Ernsthafte Bedenken hatten wir nie wirklich. Aber natürlich haben wir uns Gedanken gemacht, ob PRIMAL LINE den großen Umfang von rund 500 Seiten und unsere doch recht sportliche Terminvorgabe von nur 6 Monaten als Freelancer-Team stemmen kann. Wir hatten ein ernsthaftes Zeitproblem. Unsere Seite war nicht responsiv und wir konnten zusehen, wir Google dieses Manko immer weiter durch schlechter werdende Positionen in der organischen Suche abstrafte.

Doch die Realität zeigte, dass unsere Bedenken sich in Luft auflösten und völlig unbegründet waren. PRIMA LINE zeigte in der Umsetzungsphase eine unglaubliche Performance. Die Zusammenarbeit wurde durch zusätzliche Programmierer aus dem PRIMA LINE Netzwerk unterstützt und der Zeitplan auf den Punkt eingehalten. Wir von JST hatten aber trotzdem in Frau Tichnowetzki immer eine feste Ansprechpartnerin. Sie war stets für uns erreichbar und hat uns über das ganze Projekt sehr eng begleitet. Von der Abstimmung im Netzwerk haben wir nichts mitbekommen. Das war wirklich komfortabel.

In der kritischen Endphase des Relaunches hat PRIMA LINE unheimlich sorgfältig gearbeitet und sich intensiv mit unserer betreuenden SEO-Agentur abgestimmt. So konnten wir gefährliche Einbußen im Google-Ranking beim Go Live vermeiden.

PRIMA LINE: Seit gut 2 Jahren arbeitet JST jetzt mit der Mannschaft von PRIMA LINE zusammen. Was haben Sie an der Zusammenarbeit besonders schätzen gelernt? Was ist für JST wichtig?

Carsten Jungmann / JST: Erst im Zuge der Zusammenarbeit haben wir wirklich gemerkt, wie unheimlich gut sich PRIMA LINE in unsere Produkte und Technologien hineingedacht hat. Wir verkaufen ja keine Toaster, sondern hochtechnische und komplexe Systeme, die man erst mal verstehen muss. Denn nur was man selber versteht, kann man auch gut verkaufen. Ihr Besuch in unseren Kontrollraum-Simulator war auf diesem Weg eine große Bereicherung. Es beeindruckt uns, wie intensiv Frau Tichnowetzki sich mit den vielen JST Themen auseinandergesetzt hat. In dieser Tiefe kannten wir das nicht von vorherigen Dienstleistern. Das war wirklich neu.

Daraus resultierend erhalten wir von PRIMA LINE immer wieder viele neue Impulse und Ideen für wertvolle Verbesserungen. Der gemeinsame Dialog ist unheimlich spannend und führt uns immer an neue Ziele. Mich beeindruckt außerdem die Schnelligkeit, mit der Neues dann auch konsequent umgesetzt wird. Ich mag den Austausch auf Augenhöhe, und dass mir nicht jemand nach dem Mund redet.

Als Beispiel nenne ich gern unseren Film über den Kontrollraum-Simulator. PRIMA Line stelle fest, wie wichtig dieses Instrument für uns ist. Frau Tichnowetzki schlug also vor, den Benefit und das besondere Erlebnis dem Kunden in einem Film darzustellen. Wir hatten zuerst Bedenken wegen der enormen Kosten und wie wir so ein Projekt überhaupt stemmen sollten. Doch auch hier kam das PRIMA LINE Netzwerk mit einem professionellen Team zur Hilfe. Wir mussten uns um nichts kümmern und die Kosten waren überraschend überschaubar. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und ist heute ein wichtiger Bestandteil der Webseite. Mittlerweile ist unser Kontrollraum-Simulator auf Wochen ausgebucht.

PRIMA LINE: Wie hat sich der Dienstleisterwechsel auf den Erfolg von JST ausgewirkt?

Carsten Jungmann / JST: JST hat sich durch das neue professionelle Erscheinungsbild auch ein neues Standing erarbeitet. Das hohe Leistungsniveau, was schon immer da war, wird jetzt auch im Außen anerkennend wahrgenommen. Webseite, Messestand, Flyer, Kataloge – alles ist mittlerweile im neuen Corporate Design umgesetzt. Über die Webseite bekommen wir heute messbar deutlich mehr Anfragen und unser Kontrollraum-Simulator ist enorm beliebt geworden. Auch im Team hat sich das neue Erscheinungsbild positiv auf das gesamte Empfinden ausgewirkt.






PRIMA LINE: Sie erhalten einen Anruf von jemanden, der nach Ihren Erfahrungen mit PRIMA LINE fragt, da er sich für eine Zusammenarbeit interessiert. Was sagen Sie ihm? 

Carsten Jungmann / JST: Nur Bestes. Das gesamte Team arbeitet absolut professionell und setzt sich intensiv mit der Materie auseinander. Was mir auch gut gefällt ist, dass nicht einfach jeder Auftrag angenommen wird. PRIMA LINE prüft auch, ob die Chemie der Köpfe zusammenpasst. Schön finde ich, dass man hier wirklich mit jeder Projektgröße gut aufgehoben ist. Ein Start-up, das eine Visitenkarte braucht, ist genauso gut aufgehoben wie ein großes Unternehmen mit einer Webseite von 500 Pages. Man kann gemeinsam wachsen und dank des PRIMA LINE Netzwerkes werden verschiedenste Projekte hoch professionell und pünktlich umgesetzt. Und das zu fairen Preisen. Ich kann PRIMA LINE ein top Zeugnis ausstellen: 1+ mit *!

SEO nach dem Relaunch: Konzentration auf den Traffic, der zählt!

Der Relaunch der Website sollte aus SEO-Sicht vor allem zu einer stärkeren Konzentration auf die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens führen. Wo bisher noch Website-Rankings auf die Namen von Referenzen-Kunden existierten, stehen nun Suchanfragen von Suchmaschinen-Nutzern im Mittelpunkt, die als Neukunden für das Unternehmen hohes Potenzial haben. So wurde der Traffic aus Suchmaschinen zwar (gezielt) reduziert, der Traffic konvertiert aber besser – sowohl prozentual als auch absolut.

Die Online-Marketing-Agentur „dskom GmbH“ begleitet das Webprojekt seit vielen Jahren. Von Beginn an waren die Experten der Agentur in den Relaunch eingebunden. So konnte der Übergang von alt auf neu auch aus der Perspektive des Online-Marketings optimal vorbereitet und fehlerfrei durchgeführt werden.

Sven Deutschländer - SEO-Profi aus Berlin

Sven Deutschländer
Seo-Profi aus Berlin, der mit seinem
Team das Webseite-Relaunch gekonnt
begleitet hat.

Fordern Sie jetzt ein kostenloses Angebot an!

Wünschen Sie eine brillante Internetseite, die wirklich verkauft?

Ob Relaunch der bestehenden Internetseite oder ein völlig neuer Entwurf der Website für eine Existenzgründung – bei den Freelancern von PRIMA LINE Berlin sind Sie genau richtig!

Katarzyna Tichnowetzki - Webdesignerin aus Berlin

Wollen wir über Ihr Projekt sprechen?

+49 (0) 30 373 06 222

Oder lieber per Mail?

Angebot anfordern